Helm und Schwimmweste richtig anpassen

Autorin: Marieke Vogt, Teamleiterin bei SOURCE TO SEA

Schwimmweste und Helm sind essentielle Safety Ausrüstung im Wildwasser. Aber auch der beste Helm und die beste Schwimmweste helfen nicht, wenn sie nicht richtig verwendet werden. Wir fassen euch hier zusammen, worauf ihr achten müsst und wie ihr euren Helm und eure Schwimmweste anpassen könnt.

Schwimmweste anpassen

Bei eurer Schwimmweste geht es darum, dass sie fest genug sitzen muss, sodass sie euch nicht verrutschen kann, wenn ihr mal schwimmt. Vor allem darf sie nicht nach oben rutschen. Natürlich sollt ihr noch Luft bekommen, ihr macht schließlich Sport! Verschiedene Schwimmwestenmodelle haben unterschiedliche Einstellmöglichkeiten. Wir zeigen euch hier als Beispiel die Palm FXr Schwimmweste, die wir seit Jahren für unsere Kurse verwenden.

Brustgurt anpassen

Der schwarze Brustgurt dient erstens dazu, ein Cowtail befestigen zu können um damit Kajaks zu retten. Zweitens braucht ihr ihn, wenn ihr euch selbst sichern möchtet, z.B. wenn es als Safety einer Springersicherung bedarf. Für die verschiedenen Anwendungen wird er unterschiedlich eingefädelt:

Der Brustgurt darf nicht zu lang sein, damit ihr daran nicht hängenbleiben könnt. Wenn ihr euch eine neue Schwimmweste kauft, ist der Brustgurt oft sehr lang. Passt die Weste an und schneidet ihn dann (am besten mit einem Seilschneider) so ab, dass er nur ca. zwei Hände breit über die Plastikschnalle übersteht. Ihr habt keinen Seilschneider? Kein Problem, wir schon. Gebt uns einfach Bescheid und wir nehmen ihn gerne zum Kurs/Camp mit!

Helm anpassen

Ein Helm schützt nur, wenn er richtig eingestellt ist. 

Dieser Blogbeitrag erklärt, wie ihr euren Helm und eure Schwimmweste anpassen könnt. Wenn ihr euch fragt, warum das alles so sein soll, dann ruft uns einfach an (unter +43 512 546710) oder macht bei unserer Safety-Ausbildung mit! Auch wenn ihr Fragen zu eurem speziellen Schwimmwesten- oder Helmmodell habt, dann meldet euch immer gerne bei uns!